Weih­nachts­feier am 15.12.2018 in Haus­mehr­ing

Die­ses Jahr nah­men an der Weih­nachts­feier der könig­lichen Schützen in Haus­mehr­ing 31 Er­wach­sene, 13 ju­gend­liche Ver­eins­mit­glie­der und 3 Kind­er teil.

Als Ers­tes be­grüß­te Rein­hard Kro­jer al­le an­we­sen­den Mit­glie­der, ganz be­son­ders un­ser Ehren­mit­glied Hans Kro­jer sen. Außer­dem die Ehren­gäste, die heu­te für lang­jähr­ige Mit­glied­schaft aus­ge­zeich­net wer­den und vor al­lem die Ju­gend­lichen. Der 1. Gau­schützen­meis­ter Max Holz­mayr hatte zwar telefonisch zu­ge­sagt, ist aber dann lei­der nicht er­schie­nen. Von der Pres­se war heu­er Mar­tin Hel­ler­brand vom Frei­sin­ger Tag­blatt an­we­send.

Nach den Gruß­wor­ten sagte Rein­hard Kro­jer noch kurz den weiteren Ver­lauf des Abends und eröf­fnete dann das Buffet. Dies­mal gab es Kalbs­rahm- und Wild­schwein­bra­ten, Bei­la­gen und Sa­lat vom Buf­fet.

Da­nach wur­den wir von Se­bast­ian Stöck­el­er und An­ton Sauer­teig mit ein­ig­en Lie­dern auf der Trom­pe­te und Te­nor­horn weih­nacht­lich ein­ge­stim­mt.

Dann erfolgte vom ersten Schützen­meister ein kleiner Jahres­rück­blick, wo­bei er sich bei ein­ig­en Per­son­en für ihre en­or­me Un­ter­stütz­ung be­dan­ken wol­lte. An­ge­fan­gen bei Barthl Zeil­hofer für sämt­liche Aus­wert­un­gen und vie­le zu­sätz­liche Ar­bei­ten, bei Bernd Stöckeler, der teil­weise 15-20 Ju­gend­liche am Schieß­stand be­treut und ihnen Ver­hal­tens­re­geln und Grund­kennt­nis­se beim Schieß­en bei­bringt, so­wie bei viel­en an­der­en, die im­mer da sind, wenn man sie braucht. Als klei­nes Danke­schön für die gu­te Ver­sor­gung mit Es­sen und Ge­trän­ken im Schützen­heim er­hiel­ten die drei Wirt­in­nen Christl Ger­lach, Hil­de Kro­jer und Irmi Betsch­art je­weils eine Amary­lis im Topf.

An­schließ­end wur­den fol­gen­de Ehr­un­gen vom DSB und BSSB ver­lie­hen:

Nach den Ehr­un­gen fand wie­der die hu­mor­vol­le Ver­stei­ger­ung statt, die Hans Hengs­ter durch­führ­te.

Alternativedarstellung Alternativedarstellung Alternativedarstellung

Fotos: R. Krojer

Zum Schluss wünsch­te Rein­hard Kro­jer al­len be­sin­nliche Weih­nach­ten, Gesund­heit und Glück für´s neue Jahr und außer­dem noch vie­le schö­ne Stun­den bei der Weih­nachts­feier

Text: C. Krojer